Icon

We can spread the world

CBD für Schlaf: Eine bessere Alternative zu Schlaftabletten?

06.02.20
 |  News

CBD ist ein natürlich vorkommendes Cannabinoid in Hanf- und Marihuanapflanzen. Es ist jedoch nicht jenes Cannabinoid, das einen high macht – einige Untersuchungen zeigen, dass es einige gesundheitliche Vorteile für diejenigen haben kann, die an Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit, REM-Verhaltensstörung oder einfacher Angst leiden.

Da es sich bei CBD um ein Naturprodukt handelt, könnte es auch eine gesündere Wahl sein als ein chemisch hergestelltes Schlafmittel. Für weitere Informationen darüber, wie CBD-Öle bei Ihren Schlafproblemen helfen können, lesen Sie weiter.

CBD für Schlaf: Vorteile

Um zu verstehen, wie CBD-Öl den Schlaf verbessern kann, müssen wir zunächst lernen, wie es im Körper wirkt. Cannabidiol (CBD) ist eines von über 120 Cannabinoiden, die sowohl in Hanf- als auch in Marihuanapflanzen vorkommen. Es wird aus Pflanzen extrahiert, in der Regel aus solchen, die nur winzige Mengen an Tetrahydrocannabinol (THC) enthalten, der Verbindung, die die euphorischen Gefühle verursacht, die normalerweise mit Cannabis assoziiert werden.

Im Inneren des Körpers interagiert CBD mit dem Endocannabinoid-System (ECS). Das ECS reguliert ein breites Spektrum von Körperfunktionen, darunter Appetit, Motorik, Stimmung und sogar Schlaf. Bestimmte Faktoren beeinflussen, wie viel Endocannabinoide der Körper produziert, wie z.B. Alter, Krankheit oder körperliche Verletzungen. Wenn diese Produktion sinkt, müssen wir unsere Endocannabinoide wieder auffüllen, und genau hier kommt CBD-Öl ins Spiel.

Es gibt eine Studie am Menschen, die zeigt, dass CBD mit den GABA- und Serotoninrezeptoren im ECS-System interagiert, die die circadianen Schlaf-Wach-Zyklen regulieren. Dieser Zyklus ist dafür verantwortlich, dass wir ein- und durchschlafen können.

Eine weitere Möglichkeit, wie CBD zur Verbesserung des Schlafs beitragen kann, ist die Eigenschaft, Ängste und Depressionen zu reduzieren. Dies hilft, den Geist zu beruhigen, um ein übersteigertes Denken zu reduzieren, was auch dazu beiträgt, dass man schneller einschlafen kann.

CBD vs. Melatonin

Schlafprobleme sind in der Gesellschaft weit verbreitet. In den Vereinigten Staaten leiden über 20 Prozent der Erwachsenen an mindestens einer Schlafstörung. Das sind fast 70 Millionen Menschen, die Nacht für Nacht Probleme haben, genug Schlaf zu bekommen. Die Unfähigkeit, sich nachts auszuruhen, wirkt sich negativ auf den Appetit, die sozialen Fähigkeiten und die Produktivität am Arbeitsplatz aus.

Um dem entgegenzuwirken, nehmen fast 50 Prozent der Erwachsenen mit Schlafproblemen Medikamente ein. Diejenigen, die chemische Schlafmittel verwenden, bauen schließlich eine Abhängigkeit auf, die es schwer macht, ohne sie zu schlafen. In den meisten Fällen führt die Abhängigkeit auch zu höheren Dosierungen, was sich in einem Schlafmittel-Missbrauch niederschlagen kann.

Zu den negativen Nebenwirkungen des Schlaftablettenmissbrauchs gehören unter anderem Mundtrockenheit, nebliges Gedächtnis, Schwindel, Juckreiz, Schwellungen und Nesselsucht. In Anbetracht dessen entscheiden sich viele Menschen dafür, ein natürliches Schlafmittel auszuprobieren.

Melatonin ist ein Hormon, das vom Gehirn produziert wird. Wenn die Sonne untergeht, weist unsere innere Uhr unser Gehirn an, dieses Hormon zu produzieren, damit wir uns entspannen können. Dies führt zu Schläfrigkeit, die uns dann in den Schlaf versetzt. Melatonin wird jedoch durch die Dunkelheit ausgelöst, so dass es in einem hellen Raum nicht produziert wird.

Manche Menschen haben ein Melatonin-Ungleichgewicht, das zu einer Schlafstörung, wie z.B. Schlaflosigkeit, führen kann. Sie benötigen zusätzliche Melatoninpräparate, um den gesunden Schlaf zu erreichen, den sie benötigen. Da es ein natürliches Hormon ist, das unser Körper bereits produziert, hat Melatonin keine negativen Nebenwirkungen.

Die Nahrungsergänzungsmittel wirken jedoch schnell, so dass Sie die richtige Dosierung und das richtige Timing benötigen, um sie richtig anzuwenden. Andernfalls kann es sein, dass Sie morgens mit Schläfrigkeit zu kämpfen haben.

Da einige Studien darauf hindeuten, dass CBD eine mögliche Behandlung von Schlaflosigkeit und anderen Schlafstörungen ist, stellt sie eine weitere Alternative zu verschreibungspflichtigen oder rezeptfreien Schlafmitteln dar. CBD reduziert Angst, Stress und sogar chronische Schmerzen, was sich alles darauf auswirken kann, wie gut Sie schlafen.

CBD ist jedoch kein Allheilmittel. Es ist nicht wirksam für diejenigen, die mit hormonellen Ungleichgewichten wie Melatoninmangel oder anderen Gesundheitsproblemen zu kämpfen haben. Studien zeigen zwar einige Vorteile bei bestimmten Schlafstörungen, aber es bedarf weiterer Forschung, um genau nachzuweisen, wie gut es bei bestimmten Problemen funktioniert. Es gibt auch immer noch einige Kontroversen über die Anwendung von CBD, so dass es nicht immer einfach ist, an CBD zu gelangen.

CBD für Schlaf: Nebenwirkungen

Bislang gibt es keine konsistenten Studien, die negative Nebenwirkungen für die Nutzung von CBD aufzeigen. In klinischen Studien führten hohe Dosen von CBD bei Tests zu Müdigkeit, vermindertem Appetit, Magen-Darm-Problemen und veränderten Leber-Enzymen. Aber auch diese Symptome wurden unter ganz bestimmten Bedingungen beobachtet. Gewöhnliche Dosen von CBD-Öl fördern eher Ihren Schlaf als negative Nebenwirkungen.

CBD hat eine angstlösende und antidepressive Wirkung, die Ihren Geist beruhigt, was zu einem ruhigen Körper führt. Diese entspannende Wirkung hilft, die wirbelnden Gedanken zu verringern, die Sie wachhalten, und erleichtert das Einschlafen. Er kann Sie auch tagsüber entspannen, indem er Ihren Kopf klar hält, so dass Sie Probleme lösen und Stress vermeiden können, während Sie wach sind, und so nachts leichter einschlafen können.

Forscher in Brasilien haben festgestellt, dass die Verwendung von CBD-Öl nicht nur das Einschlafen erleichtert, sondern auch die Qualität des Schlafs verbessern kann. Die Mehrheit der Teilnehmer an dieser Studie schlief mindestens 7 Stunden am Stück.

Eine weitere interessante Studie hat gezeigt, dass die Verwendung von CBD die Traumerinnerung reduziert. Träume passieren während des REM-Schlafs, wenn sich also diejenigen, die CBD-Öl verwenden, nicht an ihre Träume erinnern können, bedeutet das, dass sie während dieses Zyklus nicht aufgewacht sind und die Nacht ununterbrochen durchschlafen.

Die Serotonin- und Anandamidspiegel sowie die Opioidrezeptoren werden durch CBD beeinflusst. Sie alle beeinflussen unsere Schmerzempfindung, so dass die Anwendung von CBD unsere Schmerzen tatsächlich verringern kann, was uns auch beim Einschlafen helfen kann.

Cannabinoide wie CBD können auch unseren circadianen Rhythmus aufrechterhalten, der auch als unsere Körperuhr oder Schlaf-Wach-Zyklus bezeichnet wird. CBD kann unseren circadianen Rhythmus wiederherstellen, was uns hilft, unsere normalen Schlafgewohnheiten aufrechtzuerhalten.

CBD interagiert mit Rezeptoren in unserem Körper sowohl direkt als auch indirekt. Die Anwendung von CBD kann das Endocannabinoid-Mangelsyndrom eliminieren, was zu höherem Wohlbefinden führt.

Nützliche Tipps zur Verbesserung Ihres Schlafs mit CBD

Die Wirksamkeit von CBD für den Schlaf kann von Person zu Person variieren. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie tun können, um Ihre Ergebnisse bei der Anwendung zu verbessern. Erwarten Sie zunächst einmal nicht, dass es ein Allheilmittel für jedes Schlafproblem ist, mit dem Sie möglicherweise zu tun haben. Es kann helfen, die ängstlichen Gedanken zu reduzieren, die Ihren Schlaf stören können, aber möglicherweise nicht vollständig die Schlaflosigkeit beseitigen.

Wie bei anderen Produkten gilt auch hier: Je länger Sie CBD verwenden, desto weniger wirksam kann es sein. Eine Studie zeigt, dass sich der Schlaf der Teilnehmer im ersten Monat der Anwendung verbessert hatte, aber im zweiten und dritten Monat kam die Schlaflosigkeit wieder zurück. Aus diesem Grund sollte CBD nicht täglich oder langfristig angewendet werden.

Niedrigere Dosen sind möglicherweise auch nicht das Beste für diejenigen, die es für schlafbezogene Probleme verwenden. Eine Studie aus dem Jahr 2004 zeigte, dass 15mg-Dosen den Teilnehmern nicht beim Einschlafen halfen und sie vielleicht sogar wach gehalten haben.

Es wird vorgeschlagen, mit einer höheren Dosis von 30 mg zu beginnen. Sie können sich auch zu einer höheren Dosis hinaufarbeiten, aber nur bei Bedarf.

Die Art und Weise, wie es angewendet wird, kann sich auch auf den Effekt von CBD auf Sie auswirken. Durch Vaping gelangt es schneller in Ihr System, aber die Wirkung hält nicht sehr lange an. Öle, Pillen oder Nahrungsmittel geben CBD langsamer in Ihren Körper ab, was Ihnen hilft, länger zu schlafen.

Sie sollten CBD auch zum richtigen Zeitpunkt einnehmen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie sich für eine dieser drei CBD-Formen entscheiden, sollten Sie sie am besten eine Stunde vor dem Schlafengehen einnehmen.

Qualitätsprodukte sind ebenfalls ein Muss. Diese mögen zwar teurer sein, sind dafür aber rein. Andernfalls nehmen Sie möglicherweise Schadstoffe wie Pestizide oder andere schädliche Substanzen zu sich. Sie sollten auch mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie CBD anwenden, insbesondere wenn Sie andere Medikamente einnehmen, die unerwünschte Reaktionen hervorrufen könnten.

Die Cannabis Health AG hat über ihren Vertriebsdienstleister Kontra GmbH in München eine Partnerschaft mit dem polnischen Marktplatz Allegro geschlossen. Allegro verkauft nach eigenen Angaben eine Million Artikel pro Tag an insgesamt 14 Millionen Kunden und ist damit Marktplatz Nr. 1 in Polen. Der ursprünglich als Auktionsplattform gestartete Marktplatz ist aktuell bereits in der Tschechischen Republik, Ungarn, Russland und der Ukraine aktiv. Damit baut die Cannabis Health AG ihre Produkt-Reichweite erheblich aus. Gemäß den in Polen geltenden gesetzlichen Regelungen werden in den kommenden Wochen sämtliche Produkte aus dem Produktportfolio der Cannabis Health AG dort gelistet.

Herisau (SCHWEIZ) – Die in diesem Jahr erstmalig ausgerichtete Fachmesse „Cannafair 2019“ erwartete vom 23.–25. August über 100 Aussteller aus der ganzen Welt sowie 10.000 Besucher und Fachbesucher in Düsseldorf. Auch die Cannabis Health AG war mit einem Team vor Ort. Als Sponsoring-Partner der Cannafair präsentierten wir uns bereits am Eingang mit hoch gehissten Fahnen.

CEO Lars Orlamünde: „Mit der Cannafair ist nun auch in NRW ein erfolgsversprechendes Messekonzept gestartet, das über die nächsten Jahre sicher weiter heranwachsen wird. Der Standort Düsseldorf ist für die Cannabis Health AG ein optimaler Ausgangspunkt für den internationalen Fachaustausch.“

Herisau (SCHWEIZ) – Die Cannabis Health AG unterstützt die Tätigkeiten und Lobbyarbeit des DHV für die Legalisierung von Cannabis und die Förderung der Verwendung von Hanf als Rohstoff und Medizin. Der Deutsche Hanfverband sagt: „Allen Firmen und der Cannabis Health AG die durch Ihr Engagement unsere Arbeit unterstützen möchten wir herzlich danken“.

Weiterführende Informationen finden sich auf der Webseite des DHV https://hanfverband.de. Der DHV strebt eine legale, verbraucherfreundliche Marktregelung für das Genussmittel Cannabis an – von der Produktion über den Verkauf unter klaren Jugendschutzauflagen bis zum Eigenanbau. Die Diskriminierung und Verfolgung von Cannabiskonsumenten wollen wir beenden. Außerdem geht es uns um die Förderung des Rohstoffs Hanf in seinen verschiedenen Erscheinungsformen sowie bessere Bedingungen für die Nutzung von Cannabis als Medizin.

Herisau (CH), 11.03.2019 – Das schweizerisch mazedonisches Joint Venture Cannabis Health AG etabliert sich als neue Größe am Zukunftsmarkt der Cannabis Produktion und des Verkaufes von medizinischen Produkten aus Cannabis und deren Bestandteilen. Die kürzliche Veröffentlichung des Aktienkurses der Cannabis Health AG im weltweiten Bankensystem und die Veröffentlichung der Kursentwicklung auf den Webseiten der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH lässt Direktor Muzafer Ismaili positiv in die Zukunft blicken:

„Bereits kurz nach Handelsstart unserer Aktie ist eine deutliche Kursentwicklung nach oben zu erkennen. Wir glauben fest daran, dass die Zukunft unserer Gesundheit in der Natur liegt. Die möglichen Absatzmargen in der weltweiten Cannabis Produktion und dem Vertrieb von Cannabis haltigen Produkten ist gigantisch. Durch unsere langjährige Erfahrung im internationalen Finanzhandel bieten wir die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft und positive Aktienkursentwicklung.“

Hier finden Sie die aktuelle Aktienkursentwicklung.